museOn beim educational BarCamp17 in Freiburg

Logo von #Fredu2017
Logo von #Fredu2017

Am 7. April veranstaltete die Servicestelle E-Learning an der Universität Freiburg gemeinsam mit dem Projekt Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung, gefördert durch die Initiative Aufstieg durch Bildung Offene Hochschulen des  BMBF, ein educational BarCamp [Video: Was ist das?].
Bei dem Thema (Weiter) Bildung in der digitalen Welt. Neue Lehr- & Lernkonzepte an Hochschulen hatte museOn hier in Freiburg gleich doppeltes Heimspiel und unser Team hat sich über die Gelegenheit gefreut, sich mit anderen Vertretern aus der Branche auszutauschen und zu diskutieren.

Sessionsplanung am Vormittag; Foto: museOn
Sessionsplanung am Vormittag; Foto: museOn

Die Spannung auf das, was uns dort erwarten würde, war bis nach dem Frühstück groß, denn bei dem offenen Workshop-Format BarCamp werden Ablauf und Inhalte von den Teilnehmenden erst im Tagungsverlauf spontan und demokratisch entschieden und festgelegt.

Die 15 Sessions, die entstanden, kreisten rund um die Themen Digitalisierung, Weiterbildung und Lebenslanges Lernen und waren trotzdem inhaltlich vielfältig. So wurde beispielsweise über produktive und destruktive Aspekte, die Digitalisierung und Lebenslanges Lernen mit sich bringen, oder auch um die generelle Vereinbarkeit von Digitalisierung in der Lehre mit Hauptamtlichkeit diskutiert. Daneben wurden auch erfolgreiche Formate und Konzepte sowie Best Practice-Beispiele vorgestellt und Workshops angeboten, wie man beispielsweise digitale Lehrformate unkompliziert umsetzen kann. Die Zukunft von Arbeit in der digitalisierten Welt und mögliche Grenzen digitaler Lernräume wurden ebenfalls diskutiert.

Dorthe Hutz-Nierhoff eröffnet die museOn-Session; Foto: museOn
Dorthe Hutz-Nierhoff eröffnet die museOn-Session; Foto: museOn

museOn konnte in einem Open Space zum Thema Blended Learning, Blended Teaching. Effiziente Unterstützung für Teaching Professionals zum einen Impuls geben, zum anderen aber auch wertvolle Anregungen aufnehmen,  damit wir unsere heterogene Dozierendengruppe künftig noch effizienter und effektiver beim Blended Teaching unterstützen können. Ein neues Konzept ist angedacht …

In diesem Sinne noch einmal vielen Dank an alle anderen Teilnehmenden und das Organisations-Team der Servicestelle E-Learning für diesen spannenden Tag!

Die Protokolle lassen sich hier nachlesen: https://www.offenehochschule.uni-freiburg.de/freiraeume-projekt/2-foerderphase/barcamp-2017/think-digital

Check twitter: #Fredu17

Weitere Eindrücke gibt es im Blog des Freiburger Lehrers Dejan Mihajlovic: https://mihajlovicfreiburg.wordpress.com/2017/04/09/digitale-bildung-strategiesuche-ideologische-grabenkaempfe-zu-ueberwinden/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.