Im September beginnt das erste reguläre Studienjahr!

Nun ist es soweit: museOn | weiterbildung & netzwerk startet ab September in das erste reguläre Studienjahr!

Die Proband_innenphase unserer berufsbegleitenden wissenschaftlichen Weiterbildung im Blended Learning-Format von zwei Semestern ist im April zu Ende gegangen. Knapp 100 Studierende haben 40 Teilmodule von und mit über 50 Autor_innen und Dozierenden in sieben Modulen studiert, erprobt und evaluiert – nun werden die Evaluationsergebnisse in die Kursinhalte eingearbeitet.

Die meisten Teilmodule aus den Bereichen überblicken, sammeln, ausstellen, vermitteln, vermarkten, managen und digitalisieren, deren Entwicklung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in dessen Programm Aufstieg durch Bildung – Offene Hochschulen gefördert wurde, können nun ab September regulär studiert werden – die Anmeldung dafür startet im Juni. Die Homepage von museOn befindet sich derzeit in Überarbeitung, aber wir haben hier bereits die ersten Informationen für Sie zusammengestellt. Außerdem finden Sie hier den Link zu unserem neuen Flyer.

Flexible und individuelle Weiterbildung

Überblicken | Sammeln | Ausstellen | Vermitteln | Vermarkten | Managen | Digitalisieren
Das Studienangebot von museOn | weiterbildung & netzwerk entspricht wichtigen Arbeitsbereichen eines Museums und richtet sich so an Mitarbeiter_innen aller Museen. Die modulare Studienstruktur ermöglicht, sich praxisnah und flexibel weiterzubilden. Sie studieren die Teilmodule, die Ihrer persönlichen Qualifizierung dienen. Eine Übersicht finden Sie derzeit auf dem Informationsflyer oder im Modulhandbuch. Jedes Teilmodul wird über die Dauer von fünf Wochen berufsbegleitend durchgeführt. Das Studium eines solchen erfordert einen zeitlichen Lernaufwand von ca. 25 Stunden und entspricht einem Credit Point (1 CP). Neben der Vermittlung von fachspezifischem Wissen und praxisorientierten Fertigkeiten wird der diskursive Austausch im Rahmen einer Learning Community gefördert und Ihr Netzwerk gestärkt.

Kumulatives Studium für verschiedene Zertifikate

In Zukunft können Sie zwischen drei verschiedenen Abschlüssen wählen, entweder Sie entscheiden sich für das Studium einzelner Teilmodule – dann erhalten Sie danach jeweils eine Teilnahmebescheinigung, oder Sie entscheiden sich für ein Zertifikatsstudium in Museum Studies. Für das Certificate of Advanced Studies (CAS) belegen Sie acht Teilmodule und verfassen eine CAS-Abschlussarbeit. Dabei erfolgt eine individuelle Schwerpunktsetzung auf zwei Module. Das Diploma of Advanced Studies (DAS) erfordert das Studium von 24 Teilmodulen und eine DAS-Abschlussarbeit. Sowohl das CAS als auch das DAS kann direkt oder kumulativ erlangt werden.

Grundsätzlich sind qualifizierte Berufserfahrung oder ein Hochschulabschluss oder erste Berufserfahrung im Museum die Zugangsvoraussetzung für das Studium bei museOn. Für Quereinsteiger und Berufsanfänger eignen sich besonders als Basiskurs gekennzeichnete Teilmodule. Für einen CAS- oder DAS Abschluss kann qualifizierte Berufserfahrung angerechnet werden. Setzen Sie sich für eine individuelle Beratung mit uns in Verbindung!

Termine im Wintersemester

Im Wintersemester finden die Teilmodule in vier fünfwöchigen Kursphasen statt. Die erste beginnt am 4.9.2017. Die letzte endet am 11.2.2018. Pro Kursphase wird mindestens ein Teilmodul aus den sieben Modulen Überblicken, Sammeln, Ausstellen, Vermitteln, Vermarkten, Managen und Digitalisieren angeboten. Die genaue Verteilung der Teilmodule auf die Termine erfahren Sie in einigen Wochen auf der überarbeiteten Webseite.

Teilnahmegebühren

Die Gebühren für ein Studium betragen für ein Teilmodul: 300 Euro, ein CAS: 2.000 Euro, ein DAS: 4.800 Euro. Early Bird-Angebote und Finanzierungsmöglichkeiten werden ebenfalls bald auf der neuen Homepage zu finden sein.

Anmeldung öffnet im Juni

Die Teilmodule werden jeweils zum Winter- und Sommersemester angeboten. Die Anmeldung beginnt im Juni und endet für das kommende Wintersemester am 31. Juli. Für die Teilnahme an einzelnen Teilmodulen ist eine Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn des jeweiligen Teilmoduls in der Regel möglich. Stichtag für das Sommersemester 2018 wird der 31. Januar 2018 sein.

Berufsbegleitend Studieren im Blended Learning-Format

Die Weiterbildung ist im Blended Learning-Format konzipiert. Sie studieren dabei in kleinen Gruppen überwiegend online, ergänzt durch maximal drei Präsenzphasen pro Semester an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg bzw. an den Institutionen musealer Kooperationspartner. Je nach Zielsetzung und Ausgestaltung eines Teilmoduls variiert das Verhältnis von Online- und Präsenzanteilen; einige Teilmodule finden ausschließlich online statt. Auf der Online-Lernplattform der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ILIAS erwartet Sie in jedem Teilmodul ein abwechslungsreicher Mix aus verschiedenen Methoden und Medien sowie individuellen und kooperativen Lernaktivitäten. Bei Online-Meetings und während der Präsenzveranstaltungen treffen Sie die Expert_innen aus der Museumsbranche und Universitäten. Geschulte E-Tutor_innen betreuen Ihren Kurs und begleiten Sie in Ihrem Lernprozess.

Weitere Details über das Didaktische Design finden Sie auch im entsprechenden museOn-Heft 03/2017 Das didaktische Design (pdf), einen ersten Eindruck über das Lehrmedium Film bei museOn erhalten Sie im Videoportal der Uni Freiburg.

Für Beratung zu Angebot, Abschlüssen oder Anrechnungsmöglichkeiten wenden Sie sich an museOn | weiterbildung & netzwerk:

+49 (0) 761 203 986 14 | museon@uni-freiburg.de | Twitter: @museonFR

Gerne können Sie sich auch für ein Paket Informationsflyer an uns wenden.

museon Info Flyer web Modulübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.